Humboldträtsel

In der ersten Schulwoche zog Schülersprecher Nils Reinhardt die Gewinner des Humboldträtsels. Die Fragen rund um die Namensgeber unserer Schule konnten viele Schülerinnen und Schüler richtig beantworten und somit das Lösungswort BILDUNG finden.

Über einen Gutschein für die Eisdiele freuen sich hier Lea Eichholz und Celina Knoppik. Die weiteren Gewinner sind Jasmin Zaremba, Nils Serke und Leon Becklönne.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnerinnen und Gewinner!

 

DSC_0007

Bundesjugendspiele erfolgreich nachgeholt

DSC_0017

Vor den Ferien sind die Bundesjugendspiele wetterbedingt ausgefallen.

In der ersten vollen Schulwoche nach den Ferien konnten wir die Bundesjugendspiele bei besten Bedingungen nachholen.

Die Schülerinnen und Schüler absolvierten dabei die Disziplinen 50m bzw. 75m Sprint, Weitwurf, Weitsprung und einen Ausdauerlauf von 800m bzw. 1000m.

Alle Aktiven waren mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.

So konnten sich am Ende des Tages von 170 Teilnehmern 70 Sportler über eine Siegerurkunde und 12 sogar über eine Ehrenurkunde freuen.

 

 

 

Projekt Lesekumpel

Auch im Schuljahr 2016/17 hat wieder ein Lesekumpel-Projekt stattgefunden. 11 Kinder aus dem fünften Jahrgang haben sich jeden Dienstag in der zweiten Stunde getroffen. Zunächst haben sie ein Kinderbuch ausgewählt, das sich zum Vorlesen eignet: „Alles meins“ aus der Reihe mit dem Raben Socke. Mit viel Einsatz, Ausdauer und auch Spaß waren sie bei der Sache, bis die Rollen flüssig und betont gelesen wurden und auch die Einsätze stimmten. Passend zur Geschichte wurden Bilder gemalt und ein Quiz entwickelt.

Dann wurde es spannend: Die Geschichte wurde den Erstklässlern der Lindenhofschule und der Schule Auf dem Dorfe vorgetragen. Der Applaus der Grundschüler und die Lacher an den richtigen Stellen waren der schönste Lohn für die Fünftklässler. Diese waren sich anschließend einig: „Wir haben gelernt, besser zu lesen und wir hatten Spaß dabei! Die „Kleinen“  hatten auch Spaß: am Zuhören, am Kennenlernen eines Buches und an den Quizfragen. “

20170711_091809

1. Humboldtlauf bei besten Bedingungen

Am Mittwoch, den 14.06.17, trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Humboldtschule an der Karlshöhe, um dort von 8.30-12.30h auf einer 3,5km Runde einen Sponsorenlauf zu absolvieren.

Bereits im Vorfeld haben sich die Schülerinnen und Schüler um Sponsoren bemüht. Mit den Sponsoren wurde eine Spendensumme pro gelaufenem Kilometer vereinbart. Einige Schüler haben bis zu 14 Sponsoren für sich gewinnen können.

Pünktlich um 8.30h wurde gestartet. Für ausreichend Verpflegung in Form von Wasser und Bananen war gesorgt.

Entlang der Runde gab es fünf Stationen, an denen sich die Schülerinnen und Schüler auf einer Laufkarte ihre Runden bestätigen lassen mussten. Alle Schülerinnen und Schüler war motiviert bei der Sache und erzielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten beste Resultate. Die laufstärksten erzielten 8 Runden, was 28km entspricht.

Schließlich ging neben dem Erreichen einer hohen Spendensumme für den Wasserautomaten in der Humboldtschule, die SV Kasse und die Kinderkrebshilfe auch um den Klassenpreis für die laufstärkste Klasse. Dabei wurde natürlich das durchschnittliche Ergebnis pro Schüler einer Klasse betrachtet.

Ergebnisse:

Klasse Gesamt-KM Schülerzahl Schnitt-KM
1 5b 469 25 18,7
1 5a 430,5 23 18,7
3 6a 514,5 29 17,7
4 6d 500,5 29 17,3
5 5c 409,5 24 17,1
6 6c 399 24 16,6
7 6b 357 23 15,5

Rundum war dieser Mittwoch für alle Beteiligten ein gelungener Tag mit Spaß und sportlichem Ehrgeiz beim schönstem Wetter an der frischen Luft.

Kennenlerntag am 21.06.

Am kommenden Mittwoch treffen sich erstmals die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern in der neuen Schule. Um 16 Uhr empfangen sie der Förderverein und die Lehrerinnen und Lehrer zu einem Kennenlernen. Bei dieser Gelegenheit wird die Klassenzusammensetzung bekannt gegeben und Informationen zum Schulstart am 31.08. verteilt.

Humboldtschüler erneut erfolgreich bei den Kreismeisterschaften im Schwimmen

20170307_123829(1)Die Humboldtschule ging am vergangenen Dienstag zum zweiten Mal mit einem Jungen- und einem Mädchenteam bei den Kreismeisterschaften im Schwimmen in Iserlohn an den Start.

Durch den Schwimmunterricht im Hallenbad Halver konnten wir zwei Teams aus unseren beiden Jahrgängen 5 und 6 zusammenstellen.

In zusätzlichen Trainingseinheiten konnten die Schülerinnen und Schüler die teilweise außergewöhnlichen Disziplinen, wie die Koordinations- und Beinschlagstaffel  einüben und verbessern. Auch die klassischen Schwimmstile und das Ausdauerschwimmen bereiteten dem Humboldtteam keine Schwierigkeiten.

Trotz verspäteter Ankunft in Iserlohn bewiesen die Humboldtschülerinnen und –schüler einen eisernen Willen und waren an allen Disziplinen  konzentriert bei der Sache.

In der Gesamtwertung erreichte das Mädchenteam einen guten fünften Platz. Das Jungenteam konnte sogar mit einem dritten Platz überzeugen.

 

MINT Kurs im Müllheizkraftwerk Iserlohn

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Thema Rohstoffe und Recycling besuchte der MINT Kurs des Jahrgang 6 am 01.03. die das Müllheizkraftwerk in Iserlohn.

Die anschauliche Führung ging entlang der verschiedenen Stationen innerhalb des Werks.

1. Müllbunker,2. Verbrennungsofen, 3. Generatoren und Wärmetauscher, 4. Abgasreinigung, 5. Ascheentsorgung.

Die Größe des Werks und die Menge an täglich zu verbrennendem Müll war für alle sehr beeindruckend.

Insgesamt hatte der MINT Kurs einen spannenden und lehrreichen Tag.

20170301_113251

Humboldtschüler entdecken den Handballsport

DSC_0010[1]

Am vergangenen Freitag wurde den Schülerinnen und Schülern des sechsten Jahrgangs erneut die Möglichkeit geboten eine für sie neue Sportart kennen zu lernen. Dieses Mal wurde von der Spielgemeinschaft Schalksmühle- Halver ein Handball-Schnuppertraining angeboten. Unter fachkundiger Anleitung konnten die jungen halveraner Sportler spielerisch die grundlegenden Regeln kennenlernen und einige typische Übungsformen durchführen. Am Ende blieb natürlich noch ausreichend Zeit für ein richtiges Handballmatch.

Schülerinnen und Schüler, sowie auch Herr Leidig, welcher die Aktion mit betreute, waren sich schnell einig, dass Handball ein toller Sport ist und richtig Spaß macht.

Die Humboldtschule bedankt sich bei der SG Schalksmühle-Halver und ihrem Trainer für das tolle Angebot.DSC_0003[1]

Elterninformationsabend zum Thema Internet und Handy

Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Humboldtschule und der Realschule rund um die Themen Internet und Handy möchten wir Sie für

 

Montag, den 20.03.2017 um 18 Uhr

in die Aula an der Humboldtstraße 5

 

einladen.

 

Ihr Kind ist fast täglich im Internet, tauscht mit Freunden Nachrichten über „WhatsApp“ aus, schaut Videos auf „You Tube“ und hat vielleicht sogar schon einen eigenen Account auf „Facebook“ oder bei „Instagram“?

Zwischendurch beschäftigt es sich auf seinem Smartphone mit Spiele-Apps oder dreht damit kleine Videos?

Elektronische Medien sind ein fester Bestandteil im Leben unserer Kinder. Die Familie ist dabei zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Hier werden wichtige Regeln im Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen getroffen. Wenn Sie sich schon oft gefragt haben, was Ihre Kinder an Internet und Handy so fasziniert, laden wir Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns die digitale Welt zu erkunden.

Lernen Sie kindgerechte Internetangebot kennen und erfahren etwas über die zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten von Smartphone, Tablet & Co. Erfahren Sie aber auch, welche Gefahren und Gefährdungen es gibt, und wie Sie Ihre Kinder besser schützen können.

Der Elternabend findet im Rahmen der Initiative Eltern+Medien, ein Angebot der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), statt. Referent wird der Erziehungsberater Herr Engmann sein.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Humboldtschule zu Gast im Seniorenzentrum Bethanien


Mit zahlreihen Fragen im Gepäck besuchten die SoWi-Kurse der Humboldtschule das Seniorenzentrum Bethanien in Halver. Einrichtungsleiterin Claudia Rübsam nahm sich gerne die Zeit und beantwortete den neugierigen Sechstklässlerinnen und –klässlern alle Fragen rund um das tägliche Leben im Seniorenheim. „Gibt es Freizeit- oder Therapieangebote für die Bewohner?“ „Wie feiern die Senioren das Weihnachtsfest?“ „Welche Regeln sollten die Bewohner beachten und welche Freiheiten haben sie?“

Im Anschluss an die sehr informative Fragerunde kamen die Humboldtschülerinnen und –schüler in den Genuss eines Rundgangs durch die mit über 100 Betten ausgestattete Einrichtung. Von Andachtsraum, Freizeiträumen, Außenbereichen bis hin zu persönlich gestalteten Zimmern der Senioren konnten sich die Mädchen und Jungen ein Bild von der Lebenswirklichkeit im Seniorenheim machen – und löcherten dabei die ob so viel Neugierde begeisterte Hausleiterin Rübsam mit weiteren interessierten Fragen.

Nach einer guten Stunde im Haus Bethanien in der Bachstraße waren sich die Schülerinnen und Schüler einig: Schon im SoWi-Unterricht war das Thema „Leben im Seniorenheim“ interessant. Der Besuch in einem echten Seniorenzentrum ermöglichte aber nochmal ganz andere konkrete Einblicke und rundete das Thema wirklich anschaulich ab.DSC_0009

1 6 7 8 9 10 12