Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

DSC_0254

 

Mit einer stimmungsvollen Feierstunde ist die Humboldtschule als 2034. Schule in das größten schulische Netzwerk der Welt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“  aufgenommen worden. Schulleiter Reiner Klausing betonte in seiner Begrüßung, dass mit der Aufnahme die Verpflichtung verbunden ist, zukünftig offensiv gegen jede Art von  Diskriminierung vorzugehen. Ähnlich drückte sich Schülersprecherin Merisa Zornic aus, als sie sagte, dass die Schülerinnen und Schüler keinen Streit haben wollten, nur weil jemand eine andere Hautfarbe habe oder aus einem anderen Land zu uns käme.
Wie vielfältig jetzt bereits die Lehrer- und Schülerschaft ist, zeigte dann der Auftritt von 20 Schülern und Lehrern, deren familiären Wurzeln nicht in Deutschland liegen. Entweder in der Sprache ihres Herkunftslandes oder in Deutsch sagten sie „Nein zu Rassismus – Ja zur Vielfalt“.
Wolfgang Brust, der für das Netzwerk die offizielle Zertifizierung vornahm, zeigte sich von den Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler beindruckt. „Euch gibt es erst 8 Monate und ihr habt schon so viel gemacht. Klasse!“
Zum Ende der kleinen Feierstunde drängten sich die Schülerinnen und Schüler auf die Bühne und sangen gemeinsam das Lied „Farbenblind“. Ein fröhliches Bekenntnis für eine Menschheit ohne Grenzen.

DSC_0260