Schulpsychologie kann unterstützen

Liebe Eltern, liebe Schüler_innen,

um Ihnen und euch auch in Zeiten von Covid-19 bestmöglich zu unterstützen und gegebenenfalls auch darüber zu informieren, wie Schulpsychologie auch in dieser Zeit weiterhin hilfreich sein kann, habe ich einen kurzen Artikel bezogen auf die Thematik, nun zu Hause lernen zu müssen, geschrieben; einerseits um Anregungen und Tipps zu geben, wie Sie Ihre Kinder dabei unterstützen können, andererseits um zu beruhigen und um Mut zu machen, die z.T. schwierige Situation, so gut es geht, zu bewältigen.

Roy Gatzemeier

Schulpsychologische Beratung in Zeiten derHerausforderung des häuslichen Schulalltags

HBS-Elterninfos

Wir versuchen Sie über alle aktuellen Entwicklungen, die die Schule betreffen, auf dem Laufenden zu halten. Deswegen können Sie ab sofort die HBS-Elterninfos auch auf unserer Hompage unter Eltern/Elterninformationen lesen.
Ihre Humboldtschule

Angebot für Eltern

C46CBC02-7BFD-4C84-ABD7-0A059DA37CA2
Liebe Eltern, liebe Familien,
die derzeitige Situation ist für uns alle eine große Herausforderung . Wir alle müssen umstrukturieren, umdenken und dennoch müssen Sie als Eltern aktuell neben ihren beruflichen Pflichten, dem Haushalt auch ihr/e Kind/er bei den schulischen Aufgaben betreuen und motivieren. Das alles zusammen kann sehr belastend werden. …..Wie geht es weiter ? Mache ich es so richtig ? Ich fühle mich einfach erschöpft….. Es sind nicht nur diese Fragen sondern auch Sorgen die wir aktuell alle haben. Wir alle wissen, dass bei solchen Situationen reden Gold wert ist. Deshalb bieten wir Ihnen ab sofort die Möglichkeit Frau Wiegand, unsere Schulsozialarbeiterin, täglich während der Unterrichtszeit in der Zeit von ‪10.30 – 13.00‬ Uhr telefonisch (‪02353-6119967‬ oder ‪017674193499‬) als Ansprechpartnerin für krisenhafte Situation mit Ihren Kindern und als allgemeine Unterstützung zu erreichen.

 

Viele Grüße

Ihre Humboldtschule

Neue Regelungen des Landes zur Notbetreuung in Schulen ab dem 23.03.

Am Freitag, 20.03. wurde eine neue Mail des Schulministeriums an die Schulen verschickt, in der der Personenkreis, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen können und der zeitliche Umfang deutlich ausgeweitet wurde.

„ … Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

[1]

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.…

Die aktualisierte FAQ-Liste finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

…“

Falls Sie von der oben beschriebenen Möglichkeit gebrauch machen möchten, füllen Sie die Formulare „Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts“ (siehe ersten Link) aus und schicken dieses an schulleitung@humboldtschule-halver.de

Ihre Humboldtschule

!Wichtige Informationen!

schule

Liebe Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigte,

es ist für uns alle eine nie dagewesene Situation, die wir jedoch durch Zusammenhalt und kooperatives Miteinander gemeinsam meistern können.

Wie bereits erwähnt, werden die Schulen ab dem heutigen Tag bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet  jedoch nicht, dass die Schülerinnen und Schüler Ferien haben, sondern sie sollen die Zeit für häusliche Lernarbeiten nutzen.

Wir bitte Sie hiermit, uns UMGEHEND Ihre aktuelle E-Mail-Adresse an folgende Adresse mitzuteilen:            

sekretariat@humboldtschule-halver.de

Sie werden dann entsprechende Lernaufgaben als Wochenpläne für Ihr Kind über Ihre angegebene Email erhalten bzw. entsprechende Neuigkeiten erfahren. Die Rückmeldungen für die dann erledigten Lernaufgaben sind unterschiedlich geregelt und werden Ihnen entsprechend bekannt gegeben.

Gleichzeitig erfahren Sie alle wichtigen Dinge über unsere Homepage. Auf der Homepage werden bereits ab dem17.03.2020 die ersten Lernaufgaben klassenweise veröffentlicht.

Darüber hinaus haben alle Schüler_innen noch bis morgen, Dienstag, 17.03., 12 Uhr die Möglichkeit ihre Materialien aus der Schule zu holen. Anschließend ist die Schule für Sie und die Schüler_innen bis zum 19.04. geschlossen.

Schon getroffene private Vereinbarungen Ihrerseits für den „girl´s und boy ́s day“ bzw. die Berufsfelderkundungen sind abzusagen, diese Aktionen finden defintiv nicht statt.Über den zu erstellenden Email-Verteiler bekommen Sie regelmäßig Ihre weiteren Nachrichten. Telefonisch erreichbar sind wir täglich für Sie in der Zeit von 9 -12 Uhr

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Liebsten auf.

 

Ihre Humboldtschule

 

Absage: Halver-Oberbrügge – kein Haltepunkt für Hass und Intoleranz

Hallo Zusammen,

die auf Initiative unserer Vereine für jetzt Sonntag, den 15.03. geplante Aktion

Halver-Oberbrügge  – kein Haltepunkt für Hass und Intoleranz sagen wir wegen des Virenrisikos im Einvernehmen mit der Stadt Halver ab.

Die Aktion ist selbstverständlich nur verschoben und wird zu einem späteren Termin nachgeholt. Denn wir wollen auch als Vereine weiterhin Flagge zeigen!

Wir wollen positiv denken und handeln, gemeinsam in Demokratie und Freiheit die Zukunft gestalten. Wir wollen uns nicht infizieren lassen, weder vom Virus noch von den Gefrusteten und Destruktiven, die Hass säen, gegen alles was anders ist hetzen und ausgrenzen.

Um es in einfachen Worten zu sagen:

Wir bauen in den Vereinen, den Kirchen, den Schulen, Kitas, Kinder u. Jugendtreffs, der Freiwilligen Feuerwehr aber auch im Rathaus jeden Tag Türme und erfreuen uns an dieser kreativen lustvollen Gestaltung. Und wir lassen alle mitspielen und sagen keinem, dass er nicht mitmachen darf. Dann gibt es aber eben auch die, die nichts anderes im Sinn haben, als alles mies und diese Türme kaputt zu machen. Das müssen wir verhindern.

Macht mit!

Mit gemeinschaftlichen Grüßen

Peter Seyfried – für das Aktionsbündnis Oberbrügge-Ehringhausen & TuS Oberbrügge

1 2 3 11